zsuzsa's grunder perren, Galerie Adligenswil, Luzern

Paul Louis Meier


Der Mensch ist, wie er ist, oder zu sein scheint und ist doch ein anderer, als er sich gibt.

Paul Louis Meier (1950) führt uns rund um diese Thesen auf das Mensch-Sein zurück. Er empfand freie Formfindungen als unbefriedigend. Der Mensch ist Figur, der Künstler ist Figur, Sie, wir sind Figuren. An diesem Punkt setzte Paul Louis Meier als junger Künstler an: Er wollte dahinter sehen, nicht die Menschdarstellungen neu erfinden, das nicht. Aber doch auf eine Art eine gültige Form finden. Er sollte darin zur Hochform auflaufen und das tut er immer noch.

Mit beeindruckender Intensität taucht Paul Louis Meier seit Jahren in diese fesselnde Menschenrecherche ein, gibt sich mal Figur selbst, mal Gegenüber. Wie ein Archäologe legt er die Sedimente der Form frei; im frechsten Ausdruck, indem er einzelne Körperregionen versetzt, manche Körperteile geradezu herausschält.

grunderperren zeigt Skulpturen und Bilder des bekannten Luzerner Künstlers, der viele Jahre Design & Kunst an der Hochschule Luzern dozierte.

Webdesign: mohnrot / Entwicklung: Odoson