zsuzsa's grunder perren, Galerie Adligenswil, Luzern

Daniel Eggli


Daniel Eggli (1972) findet seine Motive im Alltag. Der Holzbildhauer, die Entdeckung des Jahres an der Bad Ragartz 2016, porträtiert mit der Kettensäte Frauen, Manager und Geschäftsleute am Puls der Zeit, dynamisch, heistreich, ironisch.


Springerin 2019, antike Edelkastanie (ca. 400 jährig aus dem Centovalli TI), H 138 cm


Grazie 2019, antike Lärche, H 88 cm


Taucher 2019, Weidenholz


Tanzende 2019, Pappelholz, H 79 cm


Lesende 2017, und Sitzende türkis 2019, Weidenholz


Streckende 2019, antike Eiche, H 155 cm
Wartende 2019, antike Eiche, H 142 cm

 

Frühere Arbeiten

 

Daniel Eggli "Businesspeople": Der Shootingstar unter den aufstrebenden Holzskulpteuren interpretiert den Alpabzug neu. Seine "Businesspeople“, die zu meist beachteten Skulpturen an der Bad RagARTz 2015 in Bad Ragaz gehörten, zeigen Leute am Puls der Zeit, dynamisch und ironisch. Stereotyp und doch individuell. Ein starkes Symbol für die heutige Zeit, in welcher der Rohstoff Geld den Rohstoff Holz abgelöst hat. Foto: Robert W. Sackl-Kahr Sagostin

Der Shootingstar unter den aufstrebenden Holzskulpteuren, Daniel Eggli, interpretiert den Alpabzug neu. Seine „Businesspeople“ zeigen Leute am Puls der Zeit, dynamisch und ironisch. Stereotyp und doch individuell. Ein starkes Symbol für die heutige Zeit, in welcher der Rohstoff Geld den Rohstoff Holz abgelöst hat. Foto: Robert W. Sackl-Kahr Sagostin

SONY DSC

„Die Jäger“. Varianten auf der Pirsch.
Daniel Eggli, Holzskulpturen, ca. 60 cm, 2016

Aerzte, 2017

Bürogemeinschaft_Niklaus_Rohrer

„Bürogemeinschaft“. Daniel Eggli. Holzskulptur, 3 m, 2015.
(Foto: Niklaus Rohrer)

Webdesign: mohnrot / Entwicklung: Odoson