grunder perren I Kunst- und Kulturraum, Galerie Adligenswil, Luzern, Dimitri

Alois Lichtsteiner (aktuelle Ausstellung)



o.T. (Berg), 2008, Öl auf Leinwand, 200 x 300 cm

Die Malerei hat für Alois Lichtsteiner viel mit Berührung zu tun, ist etwas Körperliches, Sinnliches. «Wer nicht berührt wird, stirbt. Das ist für mich Malerei.» Malerei als Existentielles, Lebensnotweniges? Alois Lichtsteiner beschreibt seine Empfindung wie folgt: «Die Leinwand ist der Körper, man legt mit Pinsel und Farbe eine Haut darüber und nochmals eine Haut. Es ist am Ende das, was man selber ist mit seinem eigenen Körper. Das Bild ist eine Art, die Gedanken nach innen zu richten und gleichzeitig nach aussen. Für mich ist das Gemälde auch ein Wesen, das den Kontakt mit anderen Wesen sucht. Beide, das Bild und der Mensch stellen die grundlegenden Fragen nach dem inneren Zusammenhalt der Welt.»

Biografie Alois Lichtsteiner
Mehr zum Künstler Alois Lichtsteiner

Webdesign: mohnrot / Entwicklung: Odoson