grunder perren I Kunst- und Kulturraum, Galerie Adligenswil, Luzern, Dimitri

leinenlos – Hugo Schaer, Kathrin Schär

18. Januar 2018 bis 24. Februar 2018


leinenlos. Das Alte ist nicht mehr und vom Neuen wissen wir noch nicht, wie es sein wird – das hat die Schifffahrt mit dem neuen Jahr ähnlich. Welchen Kurs Sie auch einschlagen, wir wünschen Ihnen günstige Winde, die Sie erfolgreich ans Ziel bringen.

Hugo Schaer (1952) und Kathrin Schär (1976), Vater und Tochter, verbindet das Wechselspiel von Finden oder in Freiheit losziehen. Hugo Schaer beschäftigt sich mit dem, was das Leben im Innern zusammenhält: Sein, Vergehen und der stete Aufbruch ins Ungewisse. Er hat dafür ein eigenes Vokabular aus Zeichen geschaffen und dieses bevorzugt an Kunst am Bau umgesetzt. Auch seine Schiffsskulpturen transportieren seine Geschichten und Träume. Der passionierte Weltmeer-Segler, der inzwischen in Italien lebt, legt mit „leinenlos“ nach vielen Jahren wieder in seiner Zentralschweizer Heimat an.

Kathrin Schärs Mondschiffe, filigrane Zeichnungen von tiefem Ausdruck, wachsen aus dem Innern auf das Papier heraus. Für die junge Künstlerin ist Zeichnen zu einer eigenen Sprache geworden: Archaische Formen erzählen von der Geborgenheit, von der Kraft auch, die vom Mond aus geht und die alles Leben zusammen hält. Sie interpretiert zudem in kleinen Tonformen Schiffe auf ihre Weise. Die Einführung an der Vernissage hält Urs Bugmann, Präsident der IG Kultur Luzern.

Vernissage Donnerstag 18. Januar 19 Uhr
Ausstellung bis 24. Februar 2018

 

Webdesign: mohnrot / Entwicklung: Odoson