grunder perren I Kunst- und Kulturraum, Galerie Adligenswil, Luzern, Dimitri

Odile Petitpierre, Daniel Eggli – Weite Sicht

18. Februar 2016 bis 13. April 2016


Die Luzerner Malerin Odile Petitpierre und der Ostschweizer Holzskulpteur Daniel Eggli suchen trotz unterschiedlicher künstlerischer Sprache eine gültige Formulierung für Raum. Sind es bei Daniel Eggli die Business People, die sich im Büroalltag behaupten, öffnen sich bei Odile Petitpierre innere Landschaften, welche die Aussenwelt figürlich erahnen lassen.

Odile Petitpierre (1954), in der Luzerner Kunstszene eine geschätzte Malerin, führt in ihren aktuellen Werken auf neue Weise fort, was sie zu ihrem Markenzeichen gemacht hat: Sie entwickelt und überarbeitet ihre Bilder monatelang. Indem sie verschiedene Techniken wie Druck, Malerei und Collage kombiniert, entsteht eine beinahe greifbare Tiefe in den vor Farbigkeit glühenden Bildern. Der Aussenraum, sei es ein Gartensujet, wird zum Innenraum, Weite wird zum Durchblick.

Daniel Eggli (1972) findet seine Motive im Alltag. Der Holzbildhauer, die Entdeckung des Jahres an der Bad Ragartz, porträtiert mit der Kettensäge Banker, Manager und Geschäftsleute am Puls der Zeit, dynamisch, geistreich, ironisch. Ihnen stellt er leichtfüssige Freizeitfiguren gegenüber. Eggli zeigt seine Werke zum ersten Mal in der Zentralschweiz.

Daniel Eggli "Businesspeople": Der Shootingstar unter den aufstrebenden Holzskulpteuren interpretiert den Alpabzug neu. Seine "Businesspeople“, die zu meist beachteten Skulpturen an der Bad RagARTz 2015 in Bad Ragaz gehörten, zeigen Leute am Puls der Zeit, dynamisch und ironisch. Stereotyp und doch individuell. Ein starkes Symbol für die heutige Zeit, in welcher der Rohstoff Geld den Rohstoff Holz abgelöst hat. Foto: Robert W. Sackl-Kahr Sagostin

Daniel Egglis „Business People“. Der Shootingstar unter den aufstrebenden Holzskulpteuren interpretiert den Alpabzug neu. Seine „Businesspeople“ gehörten zu meist beachteten Skulpturen an der Bad RagARTz 2015 in Bad Ragaz. Ein starkes Symbol für die heutige Zeit, in welcher der Rohstoff Geld den Rohstoff Holz abgelöst hat. Foto: Robert W. Sackl-Kahr Sagostin

Bürogemeinschaft_Niklaus_Rohrer

„Bürogemeinschaft“. Daniel Eggli. Holzskulptur, 3 m, 2015.
(Foto: Niklaus Rohrer)

Webdesign: mohnrot / Entwicklung: Odoson